Lebenslauf

Mareike Morr, Mezzosopran, wurde in Rotenburg/Fulda geboren. Mit 4 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavier- und Flötenunterricht. Regelmäßig nahm sie an den Wettbewerben "Jugend musiziert" teil und wurde mehrmals Bundespreisträgerin in den Fächern Klavier solo und Klavierkammermusik.

Nach dem Abitur begann sie 1996 das Klavierstudium im Fach Instrumentalpädagogik bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Während des Studiums unterrichtete sie 2 ½ Jahre an der Musikschule der Stadt Braunschweig. Im Jahr 2000 machte sie ihr Diplom und legte 2001 im Rahmen der Ausbildungsklasse ihre Kammermusikprüfung im Bereich Liedbegleitung ab.

2000 begann sie ihr Gesangstudium bei Prof. Carol Richardson-Smith ebenfalls in Hannover. Von 2003 - 2006 studierte sie in der Klasse von Prof. Christiane Iven und arbeitete anschließend mit Sylvia Bleimund. Während des Studiums besuchte sie die Liedklassen von Prof. Jan Philip Schulze, Graìnne Dunne und Justus Zeyen. 2007 schloss sie ihr Studium mit zwei weiteren Diplomen ab (Operngesang und Gesanglehrer) und arbeitet seitdem mit Charlotte Lehmann zusammen. Außerdem arbeitet sie für die stimmliche und künstlerische Weiterentwicklung im Rahmen von “ensemble artists” mit Axel Heil zusammen.

Zahlreiche Meisterkurse u. a. bei Judith und Irving Beckmann, Ingeborg Danz, Rudolf Piernay, Eugen Rabine, Aribert Reimann, Jacques Schwarz, Norman Shetler, Kurt Widmer und bei der Internationalen Bachakademie in Stuttgart runden ihre Ausbildung ab.

Als Solistin im Bereich Lied und Oratorium trat sie bei verschiedenen Festivals auf u.a. "Movimentos", "schubertiade.de", "AlpenKlassik" und "Semanas musicales" in Chile. 2006/07 und 2009 machte sie Rundfunkaufnahmen mit Liedern von György Ligeti, Aribert Reimann und Wolfgang Rihm. Sie arbeitet regelmäßig mit den Pianisten Thomas Seyboldt und Volker Link zusammen. 2002 sang sie die Alt-Partie in der "Johannes-Passion" von J. S. Bach u. a. in der Kölner Philharmonie und im Théâtre des Champs Élysées in Paris. 2005 sang sie von G. Mahler Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn" mit dem Orchester der Medizinischen Hochschule Hannover und übernahm beim Evangelischen Kirchentag die Alt-Partie im "Elias" von F. Mendelssohn-Bartholdy. Weitere Konzertreisen führten sie bisher nach Weißrussland, Spanien und in die USA.

Bei der "Musikakademie für Senioren" (MAS) in Hamburg gab sie von 2002-2006 Kurse für Liedgestaltung. Mareike Morr war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, des Richard-Wagner-Verbandes und der Organisation Yehudi-Menuhin "LiveMusicNow e.V.". Seit 2006 ist sie Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung "Live Music Now". 2007 erhielt sie den SOPHIA-Preis für ihr hervorragendes Operngesangsdiplom. An der Staatsoper Hannover war sie in den Spielzeiten 2006/07 und 2007/08 als Gast verpflichtet.

Seit der Spielzeit 2008/09 gehört sie zum festen Ensemble der Staatsoper Hannover.

mareike-morr kroeger-photography2014 05 web